gods opinion (probably…)

DSCF4634

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Je suis Charlie

DSCF4633

kleiner i-Punkt ist klein.

Aber die Message zählt.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Bild endlich mal fertig gemacht

DSCF4248

Symbolism!!! Stuff!!! Colours!!!

Veröffentlicht unter Paintings | Kommentar hinterlassen

Bild Bild Bild

Fertig und so.

IMG_0525

Veröffentlicht unter Paintings | Kommentar hinterlassen

Rockharz 2014 Nachlese

So gleich mal mit dem Layout und den Bildern rumgespielt (haa haa du hast „rumgespielt“ gesagt!) wieso is die Schrift blau? ne das is quatsch moment ha, war als hyperlink markiert, sollte es aber nicht. Egal editier ich nicht, is auch gut so.

Ja Rockharz 2014! yay. Ich war da. war gut so. reicht oder?  nein? Na gut. Thema des Camps der Alleinreisenden dieses Jahr war „Kleingärtner – runter vom Rasen du Arsch!“ – cool Jacen spielt gerade Angusy Mc Fife von Gloryhammer auf Zombiestation – äh ja. WO war ich. Camp der Alleinreisenden und so. WIe auch letztes Jahr hab ich mich mit Leuten aus dem RHZ-Forum zusammengetan um ein Camp für die Leute aufzumachen, die alleine oder nur zu zweit anreisen. Alleine zelten is ja mal voll nicht Metal, wohingegen mit total fremden zelten natürlich sehr Metal ist. Weiß man ja. So viel zum Thema: Das Huhn wacht.

IMG_0054

Die Anreise war Mittwoch und nach dem ellenlangen Stau (Hab da auch Fotos von, sind auch auf FB) kamen wir dann auch aufs Gelände und konnten aufbauen. Mittwoch waren auch gleich Bands. U.A. Iron Savior und dingens… hier sach ma… ach ich such die running order moment.. Brainstorm und Rhapsody of fire waren dabei, genau wie 21Octane und Words of Farewell. Davon hab ich nciht alles gesehen, aber Savior waren cool und ich meine das mit Brainstorm auch gut gefallen haben.  Dann wurde es auch shcon dunkel. Wetter war btw widererwartend gut. Frühstück am Donnerstag gabs dann mit Kaffee, Speck, Eiern und allem was dazugehört. Und Tischgrill natürlich

 

IMG_0064

Am Donnerstag sind wir dann erstmal auf die Teufelsmauer raufgestiefelt um Bier zu trinken. Dann gings dann richtig los mit Hammercult, Peter Pan Speedrock, Battle Beast, Sodom, Saltatio Mortis, Sabaton und Korpiklaani. Das war alles recht fein. Battle Beast waren hierbei aber meine Favoriten. Sbaton is zwar gut, aber ich werd mit denen nciht warm, trotz der geilen Show. Korpiklaani waren schwach. Die Einzige reine Partyband an dem Abend und die waren langweilig. Schade, wir haben dann Party beim Camp gemacht.

 

IMG_0201

Der Freitag war dann nachm Frühstück und dem Duschen (was sehr wohl Metal ist!) schon mehr meins. Allerdings sind wir hier auch erst recht spät aufs Infield gekommen. Nächstes Jahr wird das anders! Ich meine wir haben mit Xandria angefangen. War nice. Die Sängerin kann echt was, sogar singen. Dann war irgendwie ne Menge Krach mit Destruction und Equilibrium. Statt Soilwork gabs den Surprise Act. Da man als echter Metaller natürlich neugiereig ist wie ne Katze mussten wir den uns alle ansehen. Es waren Ektomorf. Und meine Fresse gingen die ab. Ich war sehr froph dabei gewesen zu sein. 5te reihe. Hinter mir der Circle Pit, alle am moshen, springen, rennen und Spaß haben. Viel Interaktion mit dem Publikum, viel Geschwindigkeit, viel Spaß, viel Brüllerei. Genau meins. Im Grunde hatte da das Festival für mich angefangen.

Weiter gings Abends dann mit Arch Enemy, die mit neuer Sängerin nen guten Job gemacht haben und auch ordentlich zum Stimmverlust beitrugen. Helloween und Chrilkdren of Bodom waren eher mau, der rest des Abends wurde ins Cap verlagert.

IMG_0410

Ja äh ich weiß genau wo alles ist. Klar ne? Der Samstag markierte dann shcon den letzten echten Festivaltag und meine Nerven lagen schon arg offen. Was aber an mit lag und meiner mangelden Vorplanung. Anyway. Bands! Motorjesus noch ein bisschen gesehen, zu wenig! die waren echt geil. Schade, merk ich mir dann aber.

Der Oberhammer des Festivals kam dann um 14:00 mit Gloryhammer! Das Nebenprojekt des Keyboarders und Sängers von Alestorm aus Schottland bringt uns reinsten Spaß-Powermetal mit allem was dazugehört. Die Herren um Anguy McFife präsentierten ihr gesamten Werk, da sie derzeit nur eine CD aufm Markt haben. Die epischen Gesänge um böse Zauberer, die auf untoten Einhörner mit Feuerball und Blitz die arme Stadt Dundee heimsuchen und Anguy McFife der die Prinzessinnen rettet wurden gut aufgenommen. Es war sehr die Publikumsaktion und ich glaube dioe Band selbst war überrascht über so viel Rückmeldung. Vor allem die Leute im Einhornkostüm im Publikum sorgten für unglaubliches Staunen bei der Band. Als dann noch eine improvisierte Krönungszeremonie (ganz stilecht mit Burger King Krone) die gesamte Crowd dazu brachte auf die Knie zu gehen, war es ganz vorbei. Gloryhammer definitiv der geheime Headliner des Tages, vorverlegt auf 14 Uhr. Es folgten dann zwar noch Legion of the Damned, Knorkator (recht unspaßig dieses Jahr) und Kleinkram wie Powerwolf und In Extremo 😉 aber naja. Den Abschluss bildetetn Feuerengel, die zumindest dafür sorgten das es nicht kalt wurde und jeder konnte mitsingen, die Herren machen ja Rammstein-Covers. Letzte Band des Festivals waren dann Heidevolk, die auch hier nicht ganz ernsten Power oder Pagan Metal aus den Niderlanden zum betsen gaben. Ein guter Begleiter aus dem Camp erläuterte mir die Feinheiten der Texte, von Männern die auf Mammuts reiten und dergleichen mehr. Erbaulich 🙂

Der Letzte Tag, und damit Tag der Abreise war der Sonntag und er war überschattet von einem Begräbnis:

IMG_0494

Jemand hatte in der ersten Nacht unseren Ton-Hund Bodo zertreten. Den haben wir dann noch bestattet. Stilecht mit Bier übers Grab, ausgehoben mit dem Klappspaten und mit Mahnwache aus Gartenzwergen.  *Schnüff* Treuer Bodo wir werden dich bestimmt nicht so schnell vergessen.

Fazit: Es war ein tolles Festival, und wenn ich mir die Videos ansehe, die ich gemacht habe, dann hatte ich echt viel Spaß. Am Sonntag hab ich dann sehr sehr viel geschlafen und bin Montag „irgendwann“ aufgewacht. Nächstes Jahr mache ich diverse Dinge anders und ich könnte noch viel mehr schreiben. Vielleicht mache ich das ja auch noch. Mal sehen.

 

Veröffentlicht unter Ballenstedt, genereal chitchat, Rock Harz | 1 Kommentar

und nochn BIld

sollte ursprünglich sowas wieder Urknall werden… mein L klemmt, wie doof. egal, also ähm das Bild man das nervt aber voll, muss ich mal sauber machen. Ach ja Bild, äh buntbunt, nur durch das Fixierspray ein wenig verkackt, sollte wie gesagt das zusammenfallen und gleichzeitige Ausdehnen des Universums darstellen, is dann eher ein lautes BUM geworden. aber bunt.

Image

Veröffentlicht unter Paintings, Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Scherterschwerterschwerter

habn neues Schwert. Find mittlerweile echt gut. *froi*
DSCF2032

DSCF2033

DSCF2034

DSCF2035

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

new things

I think about starting something new. Not really sure what exactly. But I’ll keep posting. Just writing that down, to remind myself and to keep going.

now off to bed.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

und ein weiteres Bild

Bin irgendwie in nem guten kreativen Lauf.

Image

Veröffentlicht unter Paintings, Uncategorized | Kommentar hinterlassen

mixed art

Mal das neue Hobbyzimmer mit dem „neuen“ Zeichenbrett getestet. Neue Stifte genutzt dafür. Diesmal mit farbe!
Alles schon ein paar Wochen alt, bis auf das letzte Bild, das fröhlich startete und dann rapide düsterer wurde XD
DSCF2002

DSCF2001

Alles mehr Übungen als „Kunst“, aber da mir keine Geschichten einfallen wollen und sich die Videoprojekte gerade in so ner Art … Nexus befinden mal sowas.

 

EDIT: das ist kein Blut. Mir gehts gut. Alles in Ordnung. Echt. 🙂

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen